reflections

über mich und meine Männer

nun mein leben war eine einzige katastrophe bevor meine tochter geboren wurde. dieses ereignis hat mein leben wieder in die bahn gebracht ansonsten wer weiss wo es hingeführt hätte. es gab damals nur party party und party.

dieser bestandteil spielt nun keine rolle mehr in meinem leben denn ich wurde ziemlich ausgebremst. naja, das hat schon seine vorteile denn ich bin brav und eher häuslich geworden und das ist auch gut so. lediglich der tumor hätte mir erspart bleiben können, denn seitdem bin ich eine richtige dramaqueen.

manchmal traue ich mich nicht mal mehr fröhlich zu sein. zu lachen. aus angst es kommt schon wieder ein hammer angeflogen und schlägt mich k.o. - das ist schon ziemlich frustrierend.

meine männerwahl lässt auch zu wünschen übrig. als ich knapp 20 war war ich mit einem alkoholiker zusammen und nach 5 jahren beendete ich diese beziehung. ich konnte es nicht mehr ertragen und im bett ständig eine alkoholfahne zu riechen ist auch nicht gerade schön. danach hab ich mich in einen rocker verliebt. er nahm drogen und auch das wurde mir auf dauer zu viel. dann lernte ich den vater meiner tochter kennen. ein ganz braver kerl. dachte ich. er passte so gar nicht in mein beuteschema aber ich dachte, versuchs doch mal mit einem "anständigen" kerl...... ja das hätte ich mal lieber bleiben lassen sollen. anfangs war es zwar schön. er trug mich auf händen und hat alles für mich gemacht, aber das hielt nicht lange an. ich wusste dass ich auch mit ihm nicht alt werden würde aber bevor ich mich trennen konnte wurde ich krank, musste die pille sofort absetzen und 1 woche später war ich schwanger. Also wollte ich die zähne zusammenbeissen und es trotzdem mit ihm versuchen. er liess mich sehr oft alleine, trank viel, verschwand tagelang oder lag tagelang wortlos bei mir herum. ein sehr unangenehmes gefühl... dann kam die kleine, er war zwar bei der geburt dabei jedoch vergass er uns im krankenhaus abzuholen. ich wartete von morgens um 10 bis mittags um 4 - dann rief ich seine mutter an und sie holte uns ab und fuhr uns heim. dort wurden wir von einem betrunkenen, wortlosen mann begrüsst - nee, wir wurden nicht begrüsst sondern 2 Tage ignoriert... also genauso wie man es sich wünscht wenn man mit seinem baby nachhause kommt. Und genauso ging es weiter und genauso kann sich jeder vorstellen kümmert er sich heute um sein kind. mittlerweile glaube ich dass er unfähig ist zu lieben oder verantwortung zu übernehmen. er wohnt wieder bei seiner mutter.

Irgendwann dachte ich dann dass ich vielleicht den zeitpunkt verpasst habe und mein "deckelchen" eventuell schon dabei war und ich es nicht bemerkt hab. ich fing an mit meinem exfreund - meiner ersten grossen liebe - zu chatten und gerade als wir uns wieder treffen wollten lernte er jemand anderen kennen. es war eine on/off beziehung. irgendwann als es mal wieder aus war trafen wir uns, verbrachten einen schönen abend und obwohl wir uns 16 Jahre nicht gesehen hatten war es als ob wir nie getrennt waren. Er hing aber sehr an seiner exfreundin und es wurde nichts aus uns. wir schrieben uns zwar ab und zu sms aber kamen uns nicht mehr näher. ein paar wochen nach unserem treffen - an dem wir auch miteinander schliefen - hat er selbstmord begangen.... und ich bekam meine tage nicht.....

Zum glück (!) war ich nicht schwanger. DAS wäre es dann noch gewesen. Bei meinem Glück wäre das aber durchaus drin gewesen.

So, dies nun zu meiner Männerwahl ...

Ob ich jemals wieder einen netten "normalen" Mann kennenlerne?

1.7.12 21:47

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sidney / Website (1.7.12 23:12)
ich bin neugierig wie es weitergeht! ich kenne dich zwar nicht aber du schreibst ganz gut! und ich freu mich auf den nächsten eintrag! dein döschen findet noch sein deckelchen!!


marmor / Website (2.7.12 08:33)
ich wünsche dir auch von ganzem Herzen, dass du (bald) den richtigen findest. Nur nicht aufgeben oder die Ansprüche zu tief schrauben


Lucilia (2.7.12 18:46)
Danke Marmor

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung